ORTHOPÄDISCHE PRIVATPRAXIS Dott./Univ. Rom Silvia Dingler (Verweser Dr. med. Volker Wolf für die verstorbene Frau Dott./Univ. Rom S. Dingler) Dott./UC Rom Reinhard Dingler (angestellter FA für Orthopädie)
ORTHOPÄDISCHE PRIVATPRAXIS Dott./Univ. Rom Silvia Dingler (Verweser Dr. med. Volker Wolffür die verstorbene Frau Dott./Univ. Rom S. Dingler) Dott./UC Rom Reinhard Dingler (angestellter FA für Orthopädie) 

Medizinische Kräftigungstherapie

Zur Medizinischen Kräftigungstherapie stehen uns hochwertige Geräte zur Verfügung. Unsere qualifizierten Therapeuten (eine Ärztin, eine Sportphysiotherapeutin sowie Diplom-Sportwissenschaftler) begleiten Sie nach einem individuell erstellten Therapieplan durch die einzelnen Therapiestationen und kontrollieren stets einen korrekten Therapieablauf, die geeignete Wahl der Gewichte und eine einwandfreie Körperhaltung während des Trainings, damit Verletzungen durch falsches Bedienen der hochwertigen Geräte vermieden werden.

 

Was bewirkt die Medizinische Kräftigungs-therapie?

  • Steigerung der Muskelmasse und Muskelleistung

  • Steigerung der Knochendichte

  • Verminderung des Osteoporose-Risikos

  • Prophylaxe von Stürzen und Knochenbrüchen im Alter (z.B. Schenkelhalsfraktur)

  • Prävention von chronischen Rückenschmerzen

  • Prävention von Haltungsschäden in der Jugend

  • Verbesserung der körperlichen Selbstständigkeit im Alter

  • Kräftigung der tiefen Rückenmuskulatur nach individueller Widerstandsbestimmung (muskuläre Testung)

  • positive Schmerzbeeinflussung bei Arthrose der großen Gelenke

  • Abbau der Fettdepots zugunsten der Muskelmasse

  • cardio-zirkulatorische Regulierung und Senkung des Blutdruckes

  • Prävention von Altersdiabetes (Typ II) durch Steigerung der muskulären Insulinresistenz

  • Verbesserung der Darmtätigkeit bei Erhöhung der gastrointestinalen Passagegeschwindigkeit

 

Die Medizinische Kräftigungstherapie ist damit ein wesentlicher Bestandteil in der Therapie von Osteoporose neben der medikamentösen Substitution, die wir unter Abwägung der Risikofaktoren nach instrumenteller Diagnostik (Knochendichtemessung) empfehlen. Sie ist unbestritten die Basistherapie zum Erhalt der Muskulatur und Muskelfunktion bei rheumatischen Erkrankungen  (z.B. Polymyalgia rheumatica) (PMR).

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dingler