ORTHOPÄDISCHE PRIVATPRAXIS Dott./Univ. Rom Silvia Dingler (Verweser Dr. med. Volker Wolf für die verstorbene Frau Dott./Univ. Rom S. Dingler) Dott./UC Rom Reinhard Dingler (angestellter FA für Orthopädie)
ORTHOPÄDISCHE PRIVATPRAXIS Dott./Univ. Rom Silvia Dingler (Verweser Dr. med. Volker Wolffür die verstorbene Frau Dott./Univ. Rom S. Dingler) Dott./UC Rom Reinhard Dingler (angestellter FA für Orthopädie) 

Digitale Knochendichtemessung (DXA)

 

Ein Teil der osteologischen Diagnosesicherung der Osteoporose ist die Knochendichtemessung, die wir in dem weltweit üblichen Standard-Verfahren (DXA) digital durchführen. Die Untersuchung ist sehr schnell, nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und wird ermöglicht durch eine spezielle Röntgentechnik mit außerordentlich geringer Strahlenbelastung. Mit der Bestimmung des Knochenmineralgehaltes lässt sich eine Beziehung zur Knochenfestigkeit herstellen.

Dennoch kann die Knochendichtemessung niemals einen Knochenbruch vorhersagen, aber wir erhalten wertvolle Hinweise über das Frakturrisiko. Die erweiterte Osteoporose-Diagnostik erfordert im Einzelfall eventuell zusätzliche Röntgenaufnahmen des Achsenskelettes und der Hüftgelenke, besonders dann, wenn der Verdacht auf schleichende oder stille stattgehabte Frakturen besteht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dingler