ORTHOPÄDISCHE PRIVATPRAXIS Dott./UC Rom Reinhard Dingler Facharzt für Orthopädie
ORTHOPÄDISCHE PRIVATPRAXIS Dott./UC Rom Reinhard DinglerFacharzt für Orthopädie 

Datenschutzerklärung

Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Nach Maßgabe der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist er verpflichtet, Sie über seine Rechte und Pflichten hinsichtlich der Erhebung, Speicherung und Weiterleitung Ihrer personenbezogener Daten zu informieren.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

I. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

 

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist

 

Dott./UC Rom Reinhard Dingler - Facharzt für Orthopädie

Notburgastraße 5, 80639 München

Telefon: 089/13 32 36 Fax: 089/13 99 97 03

E-Mail: dott.dingler@onlinehome.de

Internet: www.orthopaede-dingler.de

 

II. Datenverarbeitung

1. Allgemeine Begriffsbestimmungen

 

Für die Definition der Begriffe „Personenbezogene Daten“ sowie deren „Verarbeitung“ wird auf Art. 4 Nr. 1 DSGVO bzw. auf Art. 4 Nr. 2 DSGVO hingewiesen.

 

2. Rechtsgrundlagen

 

Soweit der Verantwortliche für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

Erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, stellt Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Rechtsgrundlage dar. Dies gilt auch für vorvertragliche Verarbeitungsvorgänge.

 

Sollte die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

 

Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO ist einschlägig, soweit lebenswichtige Interessen der betroffenen oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen.

 

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der Praxis oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

3. Im Rahmen des Besuches dieser Homepage

 

Server-Logfiles

 

Der Betreiber der Website erhebt Daten über Zugriffe auf diese, welche automatisch bei Auf-rufen der Seite an den Server gesendet werden, und speichert sie dort temporär als sog. „Server-Logfiles“ ab. Hierunter fallen folgende Informationen:

 

  • Besuchte Website
  • Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle, von welcher die Seite aufgerufen wurde
  • Verwendeter Browser
  • Verwendete IP-Adresse
  • Verwendetes Betriebssystem

 

Die genannten Daten werden durch den Verantwortlichen zu folgenden Zwecken verarbeitet:

 

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

 

Aus diesen Zwecken folgt zugleich das berechtigte Interesse des Websitebetreibers, auf das er die dargestellte Speicherung Ihrer personenbezogener Daten gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO stützen kann. Hierbei wird jedoch ausgeschlossen, dass die Daten dazu erhoben werden, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

 

Bei Nutzung unseres Kontaktformulars

 

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail- Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art.6 Abs.1 S.1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

 

Google Analytics

 

Diese Website nutzt die Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

 

Google Analytics verwendet so genannte "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

 

Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

 

III. Rechte der Betroffenen

 

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i. S. d. DSG-VO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

 

1. Auskunftsrecht

 

Ihnen steht als Betroffener das Recht gem. Art 15 DSGVO zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten von dem Verantwortlichen verarbeitet werden. Ist dies zu bejahen, können Sie über folgende Informationen Auskunft verlangen:

 

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden/werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten;
  5. ob ein Recht besteht auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personen-bezogenen Daten, auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder auf Widerspruch gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
  9. ob eine Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation stattfindet.

 

2. Recht auf Berichtigung/Vervollständigung

 

Sie haben gem. Art 16 DSGVO einen Anspruch auf unverzügliche Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, soweit die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unrichtig und/oder unvollständig sind.

 

3. Recht auf Löschung

 

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Der Verantwortliche ist hierzu dann verpflichtet, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

 

  1. Die Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben/verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich.
  6. Die Daten wurden gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

 

Das Recht auf Löschung ist ausgeschlossen, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

 

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archiv-, wissenschaftliche oder historische Forschungs- oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO;
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 

Gem. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, wenn zumindest eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

 

  1. Wenn Sie die Richtigkeit der Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. Wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personen-bezogenen Daten verlangen;
  3. Wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

 

Wurde die Verarbeitung der ihrer Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Ist eine Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen erfolgt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

5. Recht auf Unterrichtung

 

Haben Sie das Recht auf Berichtigung oder Löschung der Daten gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser gem. Art 19 DSGVO verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten mitzuteilen. Dies gilt nicht, wenn sich dies als unmöglich er-weist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Der Verantwortliche hat Sie auf Ihr Verlangen über diese Empfänger zu unterrichten.

 

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Gem. Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, die Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

 

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

 

In Ausübung dieses Rechts können Sie ferner erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, so-weit dies technisch möglich ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

 

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

7. Widerspruchsrecht

 

Sie haben das Recht jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Gleiches gilt für Fälle der Direktwerbung.

 

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

8. Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung darf die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden.

 

9. Recht auf Beschwerde einer Aufsichtsbehörde

 

Jede betroffene Person hat unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung ihrer Daten gegen diese Verordnung verstößt. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Praxissitzes wenden.

Kontakt:

Tel.: 089/13 32 36

Fax: 089/13 99 97 03

Email: dott.dingler@onlinehome.de
 

Notburgastr. 5
80639 München

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dingler